Wir heißen Sie herzlich willkommen

Türen der Pfarrkirchen im Seelsorgebereich Veytal
Türen der Pfarrkirchen im Seelsorgebereich Veytal

Achtung: am Sonntag, 18.10.2020 ist die Messe in St. Severinus in Kommern um 9.30 Uhr

 

 Nach dem Bild der Pfarrei der Zukunft , das uns in den Seelsorgebereichsforen vorgestellt wurde, gibt es neben den heutigen klassischen Gemeinden (Kirchturmgemeinden) zukünftig auch viele andere Gemeinden, die das Leben der einen Pfarrei prägen. Dazu gehören sicherlich auch unsere Katholischen Familienzentren. Nachdem sich in den letzten Ausgaben unserer Pfarrmitteilungen die „Kirchturmgemeinden“ vorgestellt haben, stellen sich nun unsere sieben KiTas vor.

Die katholische Kindertagesstätte St. Peter, Zülpich

 

Unsere Einrichtung ist ein besonderer Lebensraum für Kinder. Jedes Kind soll sich mit seinem individuellen Entwicklungsstand, seinem Denken und seinen Fähigkeiten angenommen fühlen.

Mit unseren vielseitig konzipierten Bildungsbereichen und dem weitläufigen Außenbereich, regen wir zum Spielen an und unterstützen die kindliche Freude am Entdecken und Experimentieren. Dabei haben wir die Funktion, den Kindern Erfahrungsräume zu bieten und die Umwelt bildungsanregend, angelehnt an die Interessen der Kinder zu gestalten. Unser teiloffenes Konzept bietet den Kindern die Möglichkeit, selbstbestimmt zu handeln. Bei uns sind alle Kinder eingeladen, ihren Lernort aktiv mitzugestalten und nach ihrem Interesse zu nutzen.

Über den gesetzlichen Erziehungs- und Bildungsauftrag hinaus wollen wir den Kindern unseren christlichen Glauben näherbringen. Dabei erhalten wir die Unterstützung unseres Gemeindeassistenten, der regelmäßig in die Einrichtung kommt. Er zelebriert Wortgottesdienste, plant unsere Bibel- und Glaubenswoche und bereitet themenorientiert Angebote und Aktionen vor. Einmal wöchentlich kommt ein Kirchenmusiker, um den Kindern in Verbindung mit musikalischer Begleitung kindgerechte Kirchenlieder zu vermitteln.

Unser pädagogisches Personal besteht aus insgesamt 14 Erzieherinnen und Erzieher. Dazu gehören eine Inklusionsfachberaterin und systemische Trauma–Fachberaterin und zwei Erzieherinnen mit zertifizierter Marte-Meo-Ausbildung.

Jedes Kind hat ein Recht auf sein eigenes Entwicklungstempo. Kinder mit und ohne Unterstützungsbedarf werden im gemeinsamen Spiel begleitet. Unser Konzept zur gemeinsamen Bildung berücksichtigt die individuellen Belange und Lebenslagen der Kinder und Familien. Unsere Einrichtung unterstützt und ergänzt ihre Erziehungs-, Bildung – und Betreuungsaufgaben durch umfassende und professionelle Angebote für

 Familien in ihren heutigen Lebenswirklichkeiten.

Alle Kinder und Erwachsenen werden in ihrer Vielfalt und Unterschiedlichkeit akzeptiert und als Bereicherung für das Zusammenleben wahrgenommen. Wir nehmen das Recht aller Kinder auf Bildung und Teilhabe ernst, unabhängig von Unterschieden in Herkunft, Religion, ethnischer Zugehörigkeit, Geschlecht, besonderen Talenten oder Einschränkungen und weiteren individuellen Merkmalen. Besondere Bedürfnisse werden als Herausforderung verstanden, an denen nicht nur das Kind wächst, sondern auch die Menschen, die für es sorgen.

Heike Notarius-Engels 

& Larissa Lüttgen

Leitungsteam Kath. Kindertagesstätte St. Peter

 

Aufruf der deutschen Bischöfe zum Weltmissionssonntag 2020

 

Liebe Schwestern und Brüder, 

 

„Selig, die Frieden stiften“ (Mt 5,9). Diese Seligpreisung Jesu ist das Leitwort zum Monat der Weltmission 2020. Auch in unserer Zeit ist sie hoch aktuell. Wie schwer ist es doch, Frieden zu halten und zu fördern!

 

Die diesjährige Aktion der missio-Werke lenkt den Blick auf Westafrika. In dieser Region lebten lange Zeit Menschen verschiedener Religionen und Ethnien friedlich zusammen. Gegenwärtig wird sie aber immer mehr zum Schauplatz von Anschlägen und Übergriffen. Mit Sorge nehmen wir wahr, wie dort Konflikte religiös aufgeladen werden, um Menschen gegeneinander aufzubringen und Gewalt anzufachen. Durch die Corona-Pandemie haben sich die Lebensbedingungen der Menschen zusätzlich verschlechtert.

 

Die Kirchen in Westafrika setzen sich durch interreligiöse Zusammenarbeit gegen den Missbrauch von Religion ein. Sie helfen, dass Konfliktparteien aufeinander zugehen und miteinander sprechen. Wo Menschen sich auf die Friedensbotschaft ihrer Religion besinnen, können sie gemeinsam Konflikte lösen, weichen verhärtete Fronten auf und Frieden wird möglich.

 

„Selig, die Frieden stiften.“ Mitten in unserer von Unfrieden geplagten Welt beruft und befähigt Gott Menschen, Friedensstifter zu sein. Wir bitten Sie: Setzen Sie am Weltmissionssonntag ein Zeichen. Beten Sie für unsere Schwestern und Brüder, die sich aktiv für Frieden und Versöhnung einsetzen! Unterstützen Sie bei der Kollekte am kommenden Sonntag die wichtigen Initiativen von missio! 

 

Mainz, den 03.03.2020                                                                         Für das Erzbistum Köln

Rainer Maria Card. Woelki

Erzbischof von Köln

 

Spendenkonto missio Aachen
IBAN DE23 3706 0193 0000 1221 22

 

 

Gebetsmeinung des Papstes für  Oktober 2020 

Wir beten dafür, dass die Laien - insbesondere Frauen - aufgrund ihrer Taufgnade größeren Aneil an kirchlicher Verantwortung bekommen. 

Neuerungen im Überblick

Gottesdienste und Termine

Pfarrnachrichten vom  

03.10. - 18.10.2020

 

 

Stellenausschreibungen

Pädagogisches Fach-Personal

Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ)

oder des Bundesfreiwilligendienstes (BFD)

Reinigungskraft als Minijob


Nächste Familienmesse:

Bis auf weiteres finden keine Familienmessen statt.

 

Nächste Jugendmessen:

Bis auf weiteres finden keine Jugendmessen statt.

 

Vermietungen

Derzeit sind keine Wohnungen im Seelsorgebereich Veytal zu vermieten.


Redaktionsschluss

für Ausgabe Nr.  24

vom  31.10. - 15.11.2020

19.10.2020

brigitte.trump@kath-zuelpich-veytal.de 

 

Datenschutz-Information

Bekanntmachung kirchlicher Amtshandlungen

Nach den Ausführungsrichtlinien zur Anordnung über den kirchlichen Datenschutz – KDO – für den pfarramtlichen Bereich (AusfRL-KDO), veröffentlicht im Amtsblatt des Erzbistums Köln 2013, Nr. 134, II. Ziff. 4, S. 100, können kirchliche Amtshandlungen (z.B. Taufe, Erstkommunion, Firmung, Trauung, Weihen und Exequien) in Publikationsorganen der Kirche (z.B. Aushang, Pfarrnachrichten und Kirchenzeitung) mit Name und Datum der Amtshandlung veröffentlicht werden.

Eine Veröffentlichung im Internet (auf der Homepage, in Online-Ausgaben des Pfarrbriefs, Newsletter) ist nur mit Einwilligung der betroffenen Personen möglich. Besteht ein Sperrvermerk, ist eine Veröffentlichung immer unzulässig.

 

Bekanntmachung besonderer Ereignisse

Hinweis auf das Widerspruchsrecht

Nach den Ausführungsrichtlinien zur Anordnung über den kirchlichen Datenschutz – KDO – für den pfarramtlichen Bereich (AusfRL-KDO), veröffentlicht im Amtsblatt des Erzbistums Köln 2013, Nr. 134, II. Ziff. 5, S. 100,  können besondere Ereignisse (Alters- und Ehejubiläen, Geburten, Sterbefälle, Orden- und Priesterjubiläen) in kirchlichen Publikationsorganen (z.B. Aushang, Pfarrnachrichten und Kirchenzeitung) mit Name, Vorname und Datum veröffentlicht werden, wenn der Betroffene der Veröffentlichung nicht rechtzeitig schriftlich oder in sonstiger geeigneter Form bei der zuständigen Kirchengemeinde widersprochen hat.

Auf das dem Betroffenen zustehende Widerspruchsrecht ist einmal jährlich in den Pfarrnachrichten, im Aushang oder in sonstiger geeigneter Weise hinzuweisen.

Eine Veröffentlichung im Internet (auf der Homepage, in Online-Ausgaben des Pfarrbriefs, Newsletter) ist nur mit Einwilligung der betroffenen Personen möglich.

Besteht ein Sperrvermerk, ist eine Veröffentlichung immer unzulässig.

Bei Fragen zu Ihren personenbezogenen Daten, Anträgen auf Auskunft, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Einlegung von Widerspruch in Bezug auf Ihre persönlichen Daten wenden Sie sich bitte an die u.g. verantwortliche Stelle:

 

Verantwortlich:

Katholischer Kirchengemeindeverband Veytal

vertreten durch den Vorsitzenden, Kreisdechant Guido Zimmermann

Kontakt:   Pastoralbüro Zülpich

Mühlenberg 9a

53909 Zülpich

Tel. 02252 2322

Fax 02252 6911

E-Mail pastoralbuero@kath-zuelpich-veytal.de

 

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter der Email:

betrieblicher-datenschutz@erzbistum-koeln.de

Unser Pastoralbüro

 

Das Pfarrbüro ist bis auf weiteres nur telefonisch in der Zeit von Mo. - Fr. 9.00 h - 12.00 h zu erreichen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Montag bis Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag            17.00 - 19.00 Uhr

Kirchberg 14
53894 Mechernich-Kommern
Tel. 02443 6959
Fax. 02443 911926
eMail: pastoralbuero@kath-zuelpich-veytal.de

 

 

Wenn Sie in dringenden seelsorgerischen Notfällen 

(z.B. Krankensalbung) einen Priester benötigen, melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0171 4773129. Sollte der Seelsorger nicht sofort erreichbar sein, sprechen Sie bitte eine Nachricht auf den Anrufbeantworter.