Wir heißen Sie herzlich willkommen

Türen der Pfarrkirchen im Seelsorgebereich Veytal
Türen der Pfarrkirchen im Seelsorgebereich Veytal

Palmsonntag in St. Severinus in Kommern.

Vielen Dank für die vielen schönen Palmzweige.

Das Seelsorgeteam

Ab Gründonnerstag finden Sie an dieser Stelle einen Download für einen Kreuzweg nicht nur für Kinder.

Täglich wird in Zülpich und Kommern die Heilige Messe in Ihren Anliegen gefeiert. Sie können den Gottesdienst aus Zülpich LIVE mitverfolgen. Entweder über unsere Webseite: www.pfarrverband-zuelpich.de oder direkt über Facebook. Der Gottesdienst findet täglich  um 18:30 Uhr, am Samstag und am Sonntag um 9:30 Uhr statt.

 

Liebe Gläubige!

Der französische Schriftsteller und Nobelpreisträger Anatole France wurde einmal gebeten, eine möglichst kurze, knappe und prägnante Geschichte der Menschheit zu schreiben. Der Schriftsteller soll daraufhin ein Blatt Papier genommen, einen Satz darauf gekritzelt und gesagt haben: Da habt ihr sie, die Zusammenfassung der Menschheitsgeschichte. Der Satz lautete: „Die Menschen leben, sie leiden und sie sterben!“

Dieser Satz fasst wirklich ganz knapp und nüchtern Tatsachen über uns Menschen zusammen. Gerade in diesen Tagen der schlimmen Corona Pandemie wird es uns auf eine schlimme Art und Weise bewusst: Uns allen ist ein bestimmtes Maß an Lebenszeit gegeben. Jedes Leben wird irgendwann einmal von Leid heimgesucht und am Ende steht der Tod.

Ich finde, diese Zusammenfassung der Menschheitsgeschichte fällt gleichzeitig ein brutales Urteil über uns, denn er sagt ja auch aus: Eigentlich sind wir Menschen einem grausamen Schicksal unterworfen. Da sind ein paar Jahre, oft angefüllt mit Mühsal und Leid und das Ende von allem ist der Tod. Letztlich ist also alles, was Menschen ersehnen und hoffen, alles was sie lieben und leiden ohne bleibenden Sinn. Alles endet im Nichts.

Unser Glaube wird wohl die Tatsachen, die der Satz des französischen Schriftstellers enthält, voll unterschreiben. Ja, es stimmt: Die Menschen leben, sie leiden und sie sterben, - aber ist das wirklich alles? Ist das alles, was über das eigene Leben und über das Leben der Menschen zu sagen ist? – Fehlt da nicht eine wesentliche Dimension?

Nach unserem Glauben muss noch etwas hinzugefügt werden, denn das alles Entscheidende fehlt an diesem Satz. Ich finde, er müsste so lauten: Der Mensch lebt, er leidet, er wird einmal sterben und dann darf er voll und ganz bei Gott leben.

Seit Ostern wissen wir doch: Unser Sehnen und Hoffen geht nicht in Leere, sondern findet Erfüllung und Vollendung. Seit Ostern wissen wir: Unser Leben ist kein Laufen zum Grab, zum Tod. Es ist keine Sackgasse, sondern ein Unterwegssein in die Vaterarme Gottes.

Hinter unserem Leben steht einer, der weiß um unseren Hunger nach Leben, um unsere Sehnsucht nach Freude, um unser Verlangen nach Glück. Und er wird es erfüllen. „Ich bin gekommen, sagt Jesus, „dass sie das Leben haben und es in Fülle haben.“ Damit sind Leid und Not und Tod nicht aus der Welt geschafft, aber das Dunkel unseres Lebens ist erhellt. Jesu Auferstehung gibt uns Hoffnung und Zuversicht.

Diese österliche Hoffnung und Zuversicht darf ich Ihnen - auch im Namen des ganzen Seelsorgeteams – gerade in diesen schwierigen Tagen wünschen!

  

 Ihr
 Pfarrer Guido Zimmermann

 

Stand 31.03.2020 

 

2020.10 Sonderausgabe 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB
2020.8 Sonderausgabe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB
Proklamandum kurz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 367.5 KB

 

 Þ Die von Ihnen bestellten Messintentionen werden täglich in den Heiligen Messen gelesen. Gerne können Sie weiterhin telefonisch Intentionen über unsere Büros bestellen.

 

Sehr geehrte Pfarreimitglieder,

 

bitte beachten Sie folgende Information zum Thema Datenschutz:

 

Bekanntmachung besonderer Ereignisse

 

Besondere Ereignisse wie Geburten, Sterbefälle, Alters- oder Ehejubiläen, Orderns- und Priesterjubiläen dürfen in kirchlichen Publikationsorganen, z.B. im Aushang oder in den Pfarrnachrichten, veröffentlicht werden, wenn der Betroffene der Veröffentlichung nicht rechtzeitig schriftlich bei der betroffenen Kirchengemeinde widersprochen hat.

 

Eine Veröffentlichung im Internet, z.B. auf der homepage, Facebook, o.ä. ist nur mit Einwilligung der betroffenen Person zulässig.

 

Bei weiteren Fragen dazu wenden Sie sich bitte an das zentrale Pfarrbüro unter der Tel. Nr. 02252 – 2322.

 

 

Neuerungen im Überblick

Gottesdienste und Termine

Pfarrnachrichten vom  

 

 

Stellenausschreibungen

Pädagogische Fachkräfte (m/w/d)

 


Nächste Familienmesse:

 

10.05.2020, 11.00 Uhr

St. Severinus, Kommern

Nächste Jugendmessen:

 

16.05.2020, 17.00 Uhr

St. Peter, Zülpich

17.05.2020, 11.00 Uhr

St. Severinus, Kommern

29.08.2020, 17.00 Uhr

St. Peter, Zülpich

30.08.2020, 11.00 Uhr

St. Severinus, Kommern

14.11.2020, 17.00 Uhr

St. Peter, Zülpich

15.11.2020, 11.00 Uhr

St. Severinus, Kommern

 

 

Vermietungen

Derzeit sind keine Wohnungen im Seelsorgebereich Veytal zu vermieten.


Datenschutz-Information

Bekanntmachung kirchlicher Amtshandlungen

Nach den Ausführungsrichtlinien zur Anordnung über den kirchlichen Datenschutz – KDO – für den pfarramtlichen Bereich (AusfRL-KDO), veröffentlicht im Amtsblatt des Erzbistums Köln 2013, Nr. 134, II. Ziff. 4, S. 100, können kirchliche Amtshandlungen (z.B. Taufe, Erstkommunion, Firmung, Trauung, Weihen und Exequien) in Publikationsorganen der Kirche (z.B. Aushang, Pfarrnachrichten und Kirchenzeitung) mit Name und Datum der Amtshandlung veröffentlicht werden.

Eine Veröffentlichung im Internet (auf der Homepage, in Online-Ausgaben des Pfarrbriefs, Newsletter) ist nur mit Einwilligung der betroffenen Personen möglich. Besteht ein Sperrvermerk, ist eine Veröffentlichung immer unzulässig.

 

Bekanntmachung besonderer Ereignisse

Hinweis auf das Widerspruchsrecht

Nach den Ausführungsrichtlinien zur Anordnung über den kirchlichen Datenschutz – KDO – für den pfarramtlichen Bereich (AusfRL-KDO), veröffentlicht im Amtsblatt des Erzbistums Köln 2013, Nr. 134, II. Ziff. 5, S. 100,  können besondere Ereignisse (Alters- und Ehejubiläen, Geburten, Sterbefälle, Orden- und Priesterjubiläen) in kirchlichen Publikationsorganen (z.B. Aushang, Pfarrnachrichten und Kirchenzeitung) mit Name, Vorname und Datum veröffentlicht werden, wenn der Betroffene der Veröffentlichung nicht rechtzeitig schriftlich oder in sonstiger geeigneter Form bei der zuständigen Kirchengemeinde widersprochen hat.

Auf das dem Betroffenen zustehende Widerspruchsrecht ist einmal jährlich in den Pfarrnachrichten, im Aushang oder in sonstiger geeigneter Weise hinzuweisen.

Eine Veröffentlichung im Internet (auf der Homepage, in Online-Ausgaben des Pfarrbriefs, Newsletter) ist nur mit Einwilligung der betroffenen Personen möglich.

Besteht ein Sperrvermerk, ist eine Veröffentlichung immer unzulässig.

Bei Fragen zu Ihren personenbezogenen Daten, Anträgen auf Auskunft, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Einlegung von Widerspruch in Bezug auf Ihre persönlichen Daten wenden Sie sich bitte an die u.g. verantwortliche Stelle:

 

Verantwortlich:

Katholischer Kirchengemeindeverband Veytal

vertreten durch den Vorsitzenden, Kreisdechant Guido Zimmermann

Kontakt:   Pastoralbüro Zülpich

Mühlenberg 9a

53909 Zülpich

Tel. 02252 2322

Fax 02252 6911

E-Mail info@st-peter-zuelpich.de

 

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter der Email:

betrieblicher-datenschutz@erzbistum-koeln.de

Unser Pastoralbüro

Frau Mörsch-Hein 

email: jutta.moersch-hein@kath-zuelpich-veytal.de


Frau Josephs

email: kornelia.josephs@kath-zuelpich-veytal.de

 

Frau Röder

email: kerstin.roeder@kath-zuelpich-veytal.de


Montag bis Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag            17.00 - 19.00 Uhr

Kirchberg 14
53894 Mechernich-Kommern
Tel. 02443 6959
Fax. 02443 911926
eMail: pfarramt-kommern@t-online.de

 

 

Wenn Sie in dringenden seelsorgerischen Notfällen 

(z.B. Krankensalbung) einen Priester benötigen, melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0171 4773129. Sollte der Seelsorger nicht sofort erreichbar sein, sprechen Sie bitte eine Nachricht auf den Anrufbeantworter.