Wir heißen Sie herzlich willkommen

Türen der Pfarrkirchen im Seelsorgebereich Veytal
Türen der Pfarrkirchen im Seelsorgebereich Veytal

Die Pfarrgemeinde St. Johann-Baptist, Antweiler-Wachendorf stellt sich vor:

Auf eine christliche Geschichte von mehr als 1.000 Jahren kann unsere Pfarrgemeinde mit ca. 1.000 Seelen gewiss zurückblicken. Nachweislich wurde sie durch den Hl. Heribertus von Köln (Erzbischof von Köln, gest. 16. 03. 1021) gegründet. 1003 vermacht der Erzbischof von Köln der Abtei Deutz einen Hof zu „Antwilre“. In der Erneuerungsurkunde zu dieser Schenkung von 1019 ist erstmals die Kirche zu „Antwilre“ genannt. Aus welcher Zeit dieses Gotteshaus stammt ist nicht bekannt. Bereits 1167 unterstand unsere Kirche dem Stift Dietkirchen zu Bonn. Dieses Stift war den Hl. Petrus und Johann-Baptist geweiht. So dürfen wir annehmen, dass diese Heiligen seit dieser Zeit auch bei uns verehrt werden. Unsere heutige Kirche stammt aus fünf verschiedenen Bauepochen und bildet doch ein harmonisches Ganzes. Der älteste Teil ist der Glockenturm. Er soll ein römischer Wachtturm gewesen sein. 1894  wurde er um ein Stockwerk erhöht und mit einem Pyramidendach abgeschlossen. Das Langhaus errichtete man in den Jahren 1852 / 1854, nachdem die alte Kirche wegen Baufälligkeit 1851 geschlossen und abgerissen werden musste. 1925 erweiterte man den Kirchenraum geringfügig durch den Bau von zwei Flankierungstürmen. Durch den  Anbau eines Querschiffes in den Jahren 1963 / 64 unter Pastor Josef Koppelberg erhielt die Kirche die Form eines Kreuzes. Zu den feierlichen Gottesdiensten rufen uns vier Glocken: die älteste aus dem Jahre 1481, eine weitere aus dem Jahre 1745 und die beiden anderen aus den Jahren 1959 bzw. 1975.

Zu unserer Pfarrgemeinde gehört auch Wachendorf. Hier findet man in der Nähe des Schlosses die St. Petrus-Kapelle, deren älteste Mauerreste dem 9. Jahrhundert angehören sollen. 2010 wurde dieses Gotteshaus aufwendig renoviert. Eine Glocke aus dem Jahre 1786, gestiftet vom damaligen Schlossherrn Freiherrn Adolf von Ritz, ruft uns zum Angelusgebet, zu den Hl. Messen und Andachten.

Bedingt durch Priestermangel gehören wir seit 2010 zum Seelsorgebereich Veytal. Jeden zweiten Sonntag, aber jeden Donnerstag feiern wir in der Kirche eine Hl. Messe, in der Kapelle in Wachendorf jeden zweiten Mittwoch verbunden mit dem Rosenkranzgebet. Besondere Andachten – Kreuzweg, Maiandacht, Rosenkranz, Totenwache – werden nach wie vor gepflegt. Geprägt wird das christliche Leben aber auch durch Wallfahrten und Prozessionen, wie zum Beispiel die Palmprozession, die Bittprozessionen an den drei Tagen vor Christi Himmelfahrt, die Fronleichnamsprozession, die jahrweise abwechselnd durch Antweiler bzw. Wachendorf zieht, die Wallfahrt nach Buschhoven, Kevelaer, Langenfeld und Barweiler  und auch durch die Fußwallfahrt zum Michelsberg.

Der Pfarrgemeinderat bzw. der Ortsausschuss, der Kirchenvorstand, der Gesangverein, der Kinderchor, der Lektorenkreis, die Kommunionhelfer, die KFD, der Gebetskreis und die Frauen und Mütter, die unsere Kinder auf das Fest der 1. Hl. Kommunion vorbereiten, prägen und aktivieren das christliche Leben in unserer Pfarrgemeinde. Neuerdings treffen sich die Kirchenbesucher nach der Sonntagsmesse zum „Nach der Kirche – vor der Kirche – zum Verzäll bei Kaffee, Tee und Gebäck“ und tauschen hier u. a. ihre Gedanken aus, wie der Glaube in unserer Pfarrei lebendig gehalten und weiter aktiviert werden kann.

 

                                                                                                   Joachim Schulte

 

Gebetsmeinung des Papstes für September 2019

 

Wir beten, dass Politiker, Wissenschaftler und Ökonomen zusammenarbeiten, um die Weltmeere und Ozeane zu schützen. 

Sehr geehrte Pfarreimitglieder,

 

bitte beachten Sie folgende Information zum Thema Datenschutz:

 

Bekanntmachung besonderer Ereignisse

 

Besondere Ereignisse wie Geburten, Sterbefälle, Alters- oder Ehejubiläen, Orderns- und Priesterjubiläen dürfen in kirchlichen Publikationsorganen, z.B. im Aushang oder in den Pfarrnachrichten, veröffentlicht werden, wenn der Betroffene der Veröffentlichung nicht rechtzeitig schriftlich bei der betroffenen Kirchengemeinde widersprochen hat.

 

Eine Veröffentlichung im Internet, z.B. auf der homepage, Facebook, o.ä. ist nur mit Einwilligung der betroffenen Person zulässig.

 

Bei weiteren Fragen dazu wenden Sie sich bitte an das zentrale Pfarrbüro unter der Tel. Nr. 02252 – 2322.

 

 

Neuerungen im Überblick

Gottesdienste und Termine

Pfarrnachrichten vom  

07.09. - 22.09.2019

 

Stellenausschreibungen

Pädagogische Fachkräfte (m/w)

 


Nächste Familienmesse:

  

28.09.2019, 18.30 Uhr

St. Hubertus, Obergartzem

Thema: Erntedank

10.11.2019, 9.30 Uhr

St. Johann Baptist, Antweiler

Thema: St. Martin

08.12.2019, 9.30 Uhr

St. Johann Baptist, Antweiler

Thema: Nikolaus

 

Nächste Jugendmesse:

Die nächste Jugendmesse findet am Sonntag, 15.09.2019 um 11.00 Uhr in St. Severinus in Kommern statt.

 

Vermietungen

Derzeit sind keine Wohnungen im Seelsorgebereich Veytal zu vermieten.


Datenschutz-Information

Bekanntmachung kirchlicher Amtshandlungen

Nach den Ausführungsrichtlinien zur Anordnung über den kirchlichen Datenschutz – KDO – für den pfarramtlichen Bereich (AusfRL-KDO), veröffentlicht im Amtsblatt des Erzbistums Köln 2013, Nr. 134, II. Ziff. 4, S. 100, können kirchliche Amtshandlungen (z.B. Taufe, Erstkommunion, Firmung, Trauung, Weihen und Exequien) in Publikationsorganen der Kirche (z.B. Aushang, Pfarrnachrichten und Kirchenzeitung) mit Name und Datum der Amtshandlung veröffentlicht werden.

Eine Veröffentlichung im Internet (auf der Homepage, in Online-Ausgaben des Pfarrbriefs, Newsletter) ist nur mit Einwilligung der betroffenen Personen möglich. Besteht ein Sperrvermerk, ist eine Veröffentlichung immer unzulässig.

 

Bekanntmachung besonderer Ereignisse

Hinweis auf das Widerspruchsrecht

Nach den Ausführungsrichtlinien zur Anordnung über den kirchlichen Datenschutz – KDO – für den pfarramtlichen Bereich (AusfRL-KDO), veröffentlicht im Amtsblatt des Erzbistums Köln 2013, Nr. 134, II. Ziff. 5, S. 100,  können besondere Ereignisse (Alters- und Ehejubiläen, Geburten, Sterbefälle, Orden- und Priesterjubiläen) in kirchlichen Publikationsorganen (z.B. Aushang, Pfarrnachrichten und Kirchenzeitung) mit Name, Vorname und Datum veröffentlicht werden, wenn der Betroffene der Veröffentlichung nicht rechtzeitig schriftlich oder in sonstiger geeigneter Form bei der zuständigen Kirchengemeinde widersprochen hat.

Auf das dem Betroffenen zustehende Widerspruchsrecht ist einmal jährlich in den Pfarrnachrichten, im Aushang oder in sonstiger geeigneter Weise hinzuweisen.

Eine Veröffentlichung im Internet (auf der Homepage, in Online-Ausgaben des Pfarrbriefs, Newsletter) ist nur mit Einwilligung der betroffenen Personen möglich.

Besteht ein Sperrvermerk, ist eine Veröffentlichung immer unzulässig.

Bei Fragen zu Ihren personenbezogenen Daten, Anträgen auf Auskunft, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Einlegung von Widerspruch in Bezug auf Ihre persönlichen Daten wenden Sie sich bitte an die u.g. verantwortliche Stelle:

 

Verantwortlich:

Katholischer Kirchengemeindeverband Veytal

vertreten durch den Vorsitzenden, Kreisdechant Guido Zimmermann

Kontakt:   Pastoralbüro Zülpich

Mühlenberg 9a

53909 Zülpich

Tel. 02252 2322

Fax 02252 6911

E-Mail info@st-peter-zuelpich.de

 

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter der Email:

betrieblicher-datenschutz@erzbistum-koeln.de

Unser Pastoralbüro

Frau Mörsch-Hein 

email: jutta.moersch-hein@kath-zuelpich-veytal.de


Frau Josephs

email: kornelia.josephs@kath-zuelpich-veytal.de

 

Frau Röder

email: kerstin.roeder@kath-zuelpich-veytal.de


Montag bis Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag            17.00 - 19.00 Uhr

Kirchberg 14
53894 Mechernich-Kommern
Tel. 02443 6959
Fax. 02443 911926
eMail: pfarramt-kommern@t-online.de

 

 

Wenn Sie in dringenden seelsorgerischen Notfällen 

(z.B. Krankensalbung) einen Priester benötigen, melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0171 4773129. Sollte der Seelsorger nicht sofort erreichbar sein, sprechen Sie bitte eine Nachricht auf den Anrufbeantworter.