Wir heißen Sie herzlich willkommen

Türen der Pfarrkirchen im Seelsorgebereich Veytal
Türen der Pfarrkirchen im Seelsorgebereich Veytal

Die katholische Kindertagesstätte Heilig Kreuz in Wollersheim

 

Unsere KiTa trägt den Namen „Heilig Kreuz“. Schon an der Hauswand unseres Familienzentrums ist eine Tafel angebracht, auf der der Besucher den Namen entdecken kann. Im Verandabereich steht ein Kreuz aus einzelnen Glasbausteinen, die mit Erde aus den umliegenden Ortschaften befüllt sind, aus denen die Kinder zu uns gebracht werden. Das Kreuz ist eingefasst von einem Gemälde mit Elementen aus Gottes schöner Natur.

Die  Kita befindet sich im Ortsteil Wollersheim zwischen Zülpich und Nideggen. In der Gemeinschaft mit den fünf anderen Kitas im Kirchengemeindeverband bilden wir das katholische Familienzentrum. Seit einigen Jahren dürfen wir zusätzlich das Gütesiegel „zertifiziertes Familienzentrum NRW“ tragen.

Unsere 65 Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren werden in drei Gruppen von 13 Fachkräften betreut. Ein buntes Team aus staatlich anerkannten Erzieherinnen mit unterschiedlichen Zusatzqualifikationen und einer Inklusionsfachkraft bringen sich individuell mit ihren Stärken bei der Umsetzung des Bildungsauftrages und der Inklusionsarbeit  ein. Unser teiloffenes Konzept bietet den Kindern die Möglichkeit, ihrem Bedürfnis nach Sicherheit nachzukommen und auch ihre Entdeckerlust und Kontaktfreudigkeit auszuleben. Jedes Kind und jede Erzieherin sind einer Stammgruppe zugeordnet. Damit geben wir den Kindern gerade in der Eingewöhnungszeit einen sicheren Rahmen. Täglich finden Rituale wie z.B. Morgenkreis und Mittagsruhe in den Stammgruppen statt. Während des Morgenkreises können sich die Kinder in verschiedene Funktionsbereiche einwählen. Somit haben sie dann die Möglichkeit,  ihre Erfahrungswelt ihren Bedürfnissen nach zu erkunden, andere Gruppen und deren Angebote und das Außengelände zu besuchen.          

Sie können Kontakt zu allen Kindern der Einrichtung haben und gruppenübergreifend Freundschaften schließen. Das Wir-Gefühl wird über die Stammgruppe hinaus gestärkt. Gruppenübergreifende Angebote wie Bewegungsbaustelle und Vorschularbeit fördern diese Erfahrung.   

 

Außerdem  stehen ausreichend Funktionsräume für Bildung und Erziehung zur Verfügung wie z.B.: die Bibliothek - der Rollenspielbereich - der Forscherbereich - das Atelier - verschiedene Baubereiche und Bewegungsmöglichkeiten. Bei der Gestaltung und  Nutzung dieser Bereiche ist für die Partizipation von großer Bedeutung. Darunter verstehen wir die ernst gemeinte, altersgemäße Beteiligung und Mitbestimmung unserer Kinder. So veranstalten wir beispielsweise Kinderkonferenzen, um die Meinung der Kinder einzuholen und ihnen die Möglichkeit der Mitbestimmung zu bieten.

 

Jedes Kind holen wir dort ab, wo es steht. Immer wollen wir das Gefühl vermitteln: „Jeder ist wertvoll – so wie er ist.“ Unser Ziel ist es jedes Kind als Persönlichkeit anzunehmen. Manche Kinder brauchen eventuell mehr Zeit und Zuwendung bei Versorgung und Pflege. Pflege- und Versorgungssituationen sind besonders bei jungen Kindern bedeutsame Situationen in der Beziehungsarbeit.            

Da für uns die Bewegung der Kinder auch von großer Bedeutung ist, arbeiten wir gemeinsam mit der Stadt Nideggen und dem Kreissportbund Düren am Projekt „Bewegt aufwachsen in Nideggen“.                         

Neben dem gesetzlichen Bildungsauftrag wollen wir den Kindern unseren christlichen Glauben näherbringen.  Überall gibt es Zeichen in unserer KiTa, die uns daran erinnern, dass wir diesen Glauben miteinander leben. Ob es das Kreuz  im Eingangsbereich ist, unsere religiöse Ecke oder auch das gemeinsame Tischgebet vor dem Mittagessen.  Unterstützung erfahren wir dabei durch unseren Gemeindeassistenten Herrn Otto. Zusammen werden Gottesdienste vorbereitet und gefeiert. Auch unsere Bibel- und Glaubenswoche mit themenorientierten Angeboten und Aktionen sind hier zu nennen. Einige Feste wie Erntedank, St. Martin, Nikolaus, Weihnachten und Ostern werden intensiv mit den Kindern bearbeitet. Für die musikalische Begleitung kommt einmal wöchentlich ein Kirchenmusiker.             

Auch das „Erleben“ der Natur ist für uns ein wichtiges Thema. Dazu gibt es unter anderem zweimal im Jahr eine ganze Woche Walderkundungstage.

Mit umfassenden professionellen Angeboten unterstützen wir die Familien in ihren heutigen Lebenswelten. Dabei stehen uns verschiedene Logopäden und Ergotherapeuten zur Seite. Aber auch Förderstellen wie Frühförderung, Lebenshilfe und Jugendamt. Als weitere Kooperationspartner arbeiten wir beispielsweise mit dem Deutschen Roten Kreuz und dem katholischen Bildungswerk. Durch diese engmaschige Zusammenarbeit heute und in Zukunft sollen Situationen wie z.B. Kindeswohlgefährdungen früher festgestellt und verhindert werden. Unsere Arbeit ist in den letzten Jahren so vielfältig geworden, dass der frühere Begriff „Kindergarten“ unserem heutigen Arbeiten nicht mehr gerecht wird.             

Unser Ziel ist es, dass sich  ALLE (Kinder, Eltern, Geschwister, Oma und Opa und das pädagogische Personal) wohl, angenommen und willkommen fühlen.          

 

Lena Grüssing  &  Monika Kaspers     

                                                                                 Leitungsteam Kath. Kindertagesstätte Heilig Kreuz

 

Gebetsmeinung des Papstes für  November 2020

 Wir beten dafür,  dass die Entwicklung von Robotern und künstlicher Intelligenz stets dem Wohl der Menschheit dient.

 

Zentrales Pastoralbüro und Pfarrbüros

 

Unser zentrales Pastoralbüro und unsere Pfarrbüros sind weiterhin für den Besucherverkehr geschlossen. Aber auch wenn Sie uns nicht persönlich aufsuchen können, sind wir doch für Sie da. Sie erreichen uns vorzugsweise per Mail (pastoralbuero@kath-zuelpich-veytal.de) oder auch telefonisch:

 

Zentrales Pastoralbüro Zülpich    ( 02252 2322

Montag – Donnerstag 9:00 – 16:00 Uhr

Freitag 9:00 – 12:00 Uhr

Pfarrbüro Kommern (  02443 6959

Montag – Freitag 9:00 – 12:00 Uhr

 

Nutzen Sie gerne auch die Briefkästen an allen Büros für Ihre schriftlichen Anliegen oder den Einwurf von Unterlagen, diese werden regelmäßig geleert.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis, bleiben Sie gesund!

 

 

Neuerungen im Überblick

Gottesdienste und Termine

Pfarrnachrichten vom  

14.11.2020 - 29.11.2020

 

 

Stellenausschreibungen

Pädagogisches Fach-Personal

Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ)

oder des Bundesfreiwilligendienstes (BFD)

Reinigungskraft als Minijob


Nächste Familienmesse:

Bis auf weiteres finden keine Familienmessen statt.

 

Nächste Jugendmessen:

Bis auf weiteres finden keine Jugendmessen statt.

 

Vermietungen

Derzeit sind keine Wohnungen im Seelsorgebereich Veytal zu vermieten.


Redaktionsschluss

für Ausgabe Nr.  26

vom  28.11. - 13.12.2020

16.11.2020

brigitte.trump@kath-zuelpich-veytal.de 

 

Datenschutz-Information

Bekanntmachung kirchlicher Amtshandlungen

Nach den Ausführungsrichtlinien zur Anordnung über den kirchlichen Datenschutz – KDO – für den pfarramtlichen Bereich (AusfRL-KDO), veröffentlicht im Amtsblatt des Erzbistums Köln 2013, Nr. 134, II. Ziff. 4, S. 100, können kirchliche Amtshandlungen (z.B. Taufe, Erstkommunion, Firmung, Trauung, Weihen und Exequien) in Publikationsorganen der Kirche (z.B. Aushang, Pfarrnachrichten und Kirchenzeitung) mit Name und Datum der Amtshandlung veröffentlicht werden.

Eine Veröffentlichung im Internet (auf der Homepage, in Online-Ausgaben des Pfarrbriefs, Newsletter) ist nur mit Einwilligung der betroffenen Personen möglich. Besteht ein Sperrvermerk, ist eine Veröffentlichung immer unzulässig.

 

Bekanntmachung besonderer Ereignisse

Hinweis auf das Widerspruchsrecht

Nach den Ausführungsrichtlinien zur Anordnung über den kirchlichen Datenschutz – KDO – für den pfarramtlichen Bereich (AusfRL-KDO), veröffentlicht im Amtsblatt des Erzbistums Köln 2013, Nr. 134, II. Ziff. 5, S. 100,  können besondere Ereignisse (Alters- und Ehejubiläen, Geburten, Sterbefälle, Orden- und Priesterjubiläen) in kirchlichen Publikationsorganen (z.B. Aushang, Pfarrnachrichten und Kirchenzeitung) mit Name, Vorname und Datum veröffentlicht werden, wenn der Betroffene der Veröffentlichung nicht rechtzeitig schriftlich oder in sonstiger geeigneter Form bei der zuständigen Kirchengemeinde widersprochen hat.

Auf das dem Betroffenen zustehende Widerspruchsrecht ist einmal jährlich in den Pfarrnachrichten, im Aushang oder in sonstiger geeigneter Weise hinzuweisen.

Eine Veröffentlichung im Internet (auf der Homepage, in Online-Ausgaben des Pfarrbriefs, Newsletter) ist nur mit Einwilligung der betroffenen Personen möglich.

Besteht ein Sperrvermerk, ist eine Veröffentlichung immer unzulässig.

Bei Fragen zu Ihren personenbezogenen Daten, Anträgen auf Auskunft, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Einlegung von Widerspruch in Bezug auf Ihre persönlichen Daten wenden Sie sich bitte an die u.g. verantwortliche Stelle:

 

Verantwortlich:

Katholischer Kirchengemeindeverband Veytal

vertreten durch den Vorsitzenden, Kreisdechant Guido Zimmermann

Kontakt:   Pastoralbüro Zülpich

Mühlenberg 9a

53909 Zülpich

Tel. 02252 2322

Fax 02252 6911

E-Mail pastoralbuero@kath-zuelpich-veytal.de

 

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter der Email:

betrieblicher-datenschutz@erzbistum-koeln.de

Unser Pastoralbüro

 

Das Pfarrbüro ist bis auf weiteres nur telefonisch in der Zeit von Mo. - Fr. 9.00 h - 12.00 h zu erreichen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Montag bis Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag            17.00 - 19.00 Uhr

Kirchberg 14
53894 Mechernich-Kommern
Tel. 02443 6959
Fax. 02443 911926
eMail: pastoralbuero@kath-zuelpich-veytal.de

 

 

Wenn Sie in dringenden seelsorgerischen Notfällen 

(z.B. Krankensalbung) einen Priester benötigen, melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0171 4773129. Sollte der Seelsorger nicht sofort erreichbar sein, sprechen Sie bitte eine Nachricht auf den Anrufbeantworter.