Wir heißen Sie herzlich willkommen

Türen der Pfarrkirchen im Seelsorgebereich Veytal
Türen der Pfarrkirchen im Seelsorgebereich Veytal

St. Agnes Lövenich

10 Gehminuten liegen sie auseinander, und seit jeher gehören sie zusammen, Linzenich und Lövenich, ein Zwillingsdorf wie auch andere zu Zülpich gehörende Ortsteile. Dass sie eine Gemeinde bilden, liegt an der früh errichteten Kirche in Lövenich, deren Patrone sowohl Lövenicher wie Linzenicher Burgbesitzer waren. Dort versammelten sich die Gläubigen beider Siedlungen und begruben auf dem einen Kirchhof ihre Toten - bis auf den heutigen Tag. Gemeinsam gingen sie in die einklassige Volksschule, sangen im Kirchenchor, wirkten in der Freiwilligen Feuerwehr und im Gartenbauverein, spielten am Agnesfest Theater. Vor der Gemeindereform hatten sie einen gemeinsamen Gemeinderat und Bürgermeister, danach ist bis heute ein Ortsvorsteher der kommunalpolitische Ansprechpartner für beide Dörfer.

Die bereits erwähnte Kirche hat ihren Ursprung vermutlich im 8. Jahrhundert. Zuvor befand sich dort ein kleines römisches Tempelchen, dass als Gebetshäuschen für die Anwohner erbaut wurde. Über die Jahrhunderte wurde die Kirche mehrfach umgebaut und erweitert, bis sie letztendlich im Jahre 1920 zu großen Teilen abgerissen wurde und die neue, größere Kirche in Ihrer heutigen Form erbaut wurde.

Von der alten Kirche sind noch der Turm (aus dem 11 Jh.), das Alte Chor, das südliche Seitenschiff (beide 13. Jh.) – es bildet heute den Eingangsbereich der Kirche – sowie die alte Sakristei (1830) – die heute als Museum genutzt wird – erhalten. Das Museum beinhaltet eine Sammlung von Fundstücken und Utensilien der Kirche. Diese Sammlung wurde von dem ehemaligen Pfarrer Theodor Körfer zusammengetragen und wird derzeit einer Überarbeitung unterzogen, um sie künftig Interessierten wieder zugänglich zu machen. Einzigartig in der Region ist das Tonnengewölbe, das einen Kirchraum ganz ohne Stützpfeiler und eine Akustik ermöglicht, die sich besonders für Konzerte eignet.

Unsere Pfarrpatronin und Namensgeberin, die Heilige Agnes, gilt als römische Märtyrerin aus dem 3. Jahrhundert, die sich bereits frühzeitig Jesus Christus verschrieben hatte und aufgrund dessen bereits in jungen Jahren den Tod durch das Schwert erleiden musste. Als erster Seelsorger, den uns die Geschichte nennt, erscheint der Selige Joseph von Lövenich. Geboren zu Lövenich 1185, reiste er während seiner Studienzeit nach Rom, traf mehrmals mit dem Heiligen Franziskus von Assisi zusammen und unternahm eine weitere Reise nach Jerusalem. Danach wurde er 1210 zum Priester geweiht und Pfarrer von Lövenich. Er baute an die bestehende Kirche das südliche Seitenschiff und das größere Chor an, die beide heute noch Bestand haben. 1240 starb der Selige Joseph und wurde vor dem Altar begraben.  

 

Jörg Schmitz

 

 

Gebetsmeinung des Papstes für Dezember 2019

 

Wir beten, dass jedes Land eine gesicherte Zukunft der Jüngsten - besonders derer, die Leid tragen - zur Priorität erklärt und dementsprechend die notwendigen Schritte unternimmt. 

 

 

Sehr geehrte Pfarreimitglieder,

 

bitte beachten Sie folgende Information zum Thema Datenschutz:

 

Bekanntmachung besonderer Ereignisse

 

Besondere Ereignisse wie Geburten, Sterbefälle, Alters- oder Ehejubiläen, Orderns- und Priesterjubiläen dürfen in kirchlichen Publikationsorganen, z.B. im Aushang oder in den Pfarrnachrichten, veröffentlicht werden, wenn der Betroffene der Veröffentlichung nicht rechtzeitig schriftlich bei der betroffenen Kirchengemeinde widersprochen hat.

 

Eine Veröffentlichung im Internet, z.B. auf der homepage, Facebook, o.ä. ist nur mit Einwilligung der betroffenen Person zulässig.

 

Bei weiteren Fragen dazu wenden Sie sich bitte an das zentrale Pfarrbüro unter der Tel. Nr. 02252 – 2322.

 

 

Neuerungen im Überblick

Gottesdienste und Termine

Pfarrnachrichten vom  

30.11.2019 - 15.12.2019

 

Stellenausschreibungen

Pädagogische Fachkräfte (m/w/d)

 

Einrichtungsleitung

(m/w/d)  


Nächste Familienmesse:

  

 08.12.2019, 9.30 Uhr

St. Johann Baptist, Antweiler

Thema: Nikolaus

 

Nächste Jugendmessen:

15.02.2020, 17.00 Uhr

St. Peter, Zülpich

16.02.2020, 11.00 Uhr

St. Severinus, Kommern

16.05.2020, 17.00 Uhr

St. Peter, Zülpich

17.05.2020, 11.00 Uhr

St. Severinus, Kommern

29.08.2020, 17.00 Uhr

St. Peter, Zülpich

30.08.2020, 11.00 Uhr

St. Severinus, Kommern

14.11.2020, 17.00 Uhr

St. Peter, Zülpich

15.11.2020, 11.00 Uhr

St. Severinus, Kommern

 

 

Vermietungen

Derzeit sind keine Wohnungen im Seelsorgebereich Veytal zu vermieten.


Datenschutz-Information

Bekanntmachung kirchlicher Amtshandlungen

Nach den Ausführungsrichtlinien zur Anordnung über den kirchlichen Datenschutz – KDO – für den pfarramtlichen Bereich (AusfRL-KDO), veröffentlicht im Amtsblatt des Erzbistums Köln 2013, Nr. 134, II. Ziff. 4, S. 100, können kirchliche Amtshandlungen (z.B. Taufe, Erstkommunion, Firmung, Trauung, Weihen und Exequien) in Publikationsorganen der Kirche (z.B. Aushang, Pfarrnachrichten und Kirchenzeitung) mit Name und Datum der Amtshandlung veröffentlicht werden.

Eine Veröffentlichung im Internet (auf der Homepage, in Online-Ausgaben des Pfarrbriefs, Newsletter) ist nur mit Einwilligung der betroffenen Personen möglich. Besteht ein Sperrvermerk, ist eine Veröffentlichung immer unzulässig.

 

Bekanntmachung besonderer Ereignisse

Hinweis auf das Widerspruchsrecht

Nach den Ausführungsrichtlinien zur Anordnung über den kirchlichen Datenschutz – KDO – für den pfarramtlichen Bereich (AusfRL-KDO), veröffentlicht im Amtsblatt des Erzbistums Köln 2013, Nr. 134, II. Ziff. 5, S. 100,  können besondere Ereignisse (Alters- und Ehejubiläen, Geburten, Sterbefälle, Orden- und Priesterjubiläen) in kirchlichen Publikationsorganen (z.B. Aushang, Pfarrnachrichten und Kirchenzeitung) mit Name, Vorname und Datum veröffentlicht werden, wenn der Betroffene der Veröffentlichung nicht rechtzeitig schriftlich oder in sonstiger geeigneter Form bei der zuständigen Kirchengemeinde widersprochen hat.

Auf das dem Betroffenen zustehende Widerspruchsrecht ist einmal jährlich in den Pfarrnachrichten, im Aushang oder in sonstiger geeigneter Weise hinzuweisen.

Eine Veröffentlichung im Internet (auf der Homepage, in Online-Ausgaben des Pfarrbriefs, Newsletter) ist nur mit Einwilligung der betroffenen Personen möglich.

Besteht ein Sperrvermerk, ist eine Veröffentlichung immer unzulässig.

Bei Fragen zu Ihren personenbezogenen Daten, Anträgen auf Auskunft, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Einlegung von Widerspruch in Bezug auf Ihre persönlichen Daten wenden Sie sich bitte an die u.g. verantwortliche Stelle:

 

Verantwortlich:

Katholischer Kirchengemeindeverband Veytal

vertreten durch den Vorsitzenden, Kreisdechant Guido Zimmermann

Kontakt:   Pastoralbüro Zülpich

Mühlenberg 9a

53909 Zülpich

Tel. 02252 2322

Fax 02252 6911

E-Mail info@st-peter-zuelpich.de

 

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter der Email:

betrieblicher-datenschutz@erzbistum-koeln.de

Unser Pastoralbüro

Frau Mörsch-Hein 

email: jutta.moersch-hein@kath-zuelpich-veytal.de


Frau Josephs

email: kornelia.josephs@kath-zuelpich-veytal.de

 

Frau Röder

email: kerstin.roeder@kath-zuelpich-veytal.de


Montag bis Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag            17.00 - 19.00 Uhr

Kirchberg 14
53894 Mechernich-Kommern
Tel. 02443 6959
Fax. 02443 911926
eMail: pfarramt-kommern@t-online.de

 

 

Wenn Sie in dringenden seelsorgerischen Notfällen 

(z.B. Krankensalbung) einen Priester benötigen, melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0171 4773129. Sollte der Seelsorger nicht sofort erreichbar sein, sprechen Sie bitte eine Nachricht auf den Anrufbeantworter.