Aktuelle Termine

in der Zeit vom 14.07. - 26.08.2018

Aktuelles aus unseren Pfarrgemeinden

Die kfd Antweiler/Wachendorf lädt ein zur Jahresfahrt 2018 ins Bergische Land!

-Wuppertaler Schwebebahn/Bergische Kaffeetafel „satt“/Solingen-Gräfrath-

Dienstag, 31. Juli 2018 11:00 Uhr ab Antweiler/Wachendorf

Rückkehr gegen 21:30 Uhr in Antweiler

Kosten für Busfahrt + Schwebebahn + Kaffeetafel satt:

kfd-Mitglieder 33,00 €             Nichtmitglieder 38,00€.

Anmeldung bitte sofort bei Christa Strunk 02256 950517,

Christel Hanstein 02256 3590 oder Elfie Winter 0226 7575

 

Vorankündigung kfd Kommern:

kfd Kommern, Änderung des Datums der Tagesfahrt.

Unsere Tagesfahrt führt uns am Donnerstag, den 27. September 2018 nach Bonn. Infos folgen im Juli - August Heft. Gäste sind jederzeit willkommen.

Irmgard Jeske 02443 6000, Elisabeth Fischer 02443 5332

 

Kirchenkonzerte in der Pfarrkirche St. Severinus in Kommern:

Im Rahmen des Orgelmarathons Eifel gastiert der Organist der Dresdener Frauenkirche, Herr Matthias Grünert, bei uns, das Konzert findet statt am Donnerstag, den 9. August um 19 Uhr.

Die Reihe der Konzerte wird in der zweiten Jahreshälfte fortgesetzt.

 

Sitzung des Pfarrgemeinderates vom 20.06.2018

 

Frau Michaela Hück ist leider aus persönlichen Gründen aus dem PGR ausgeschieden; Herr Johannes Jansen wird nachrücken. Die Jugendreferentin Frau Rebecca Narres stellte sich kurz vor. Angestellt ist sie zu 50 % im SSB Zülpich, zu 25 % im SSB Veytal und zu weiteren 25% bei der Katholischen Jugendagentur (KJA) in Bonn. Der Kontakt zur KJA wird von ihr positiv bewertet, da dort viele Informationen, Fachleute und Arbeitsmaterial zur Verfügung stehen. Tätig ist sie z.Zt. in der Firmkatechese in Zülpich, bei der Planung eines Ferienprojektes der Leaderregion Zülpich, bei den Messdienern (vorbereitet wird z.B. ein Ausflug in den Klettergarten Nettersheim)  sowie beim Familienwochenende am 25./26.8. in Antweiler. Anschließend stellte sich Diakon Sven Clouth vor, der mit Frau Narres zusammenarbeitet, die Messdiener betreut, Jugendmessen mit Kaplan Dhason vorbereitet, ein neues Konzept der Kommunionvorbereitung erarbeitet hat sowie für die Umsetzung der Präventionsschutzverordnung zuständig ist.

 

Gottesdienstordnung

a:       Die bereits verabschiedete Ferienordnung wird nach den Sommerferien weitergeführt. Die Anzahl der Messen wird vom leitenden Pfarrer, Kreisdechant Zimmermann vorgegeben; der PGR und der leitende Pfarrer sind das bestimmende Gremium, welches entscheidet, wie die Gottesdienstordnung gestaltet wird, d.h. wie die Messen auf die einzelnen Gemeinden verteilt werden. Kreisdechant Zimmermann machte unmissverständlich klar, daß die ab den Sommerferien geltende Gottesdienstordnung lediglich ein Zwischenschritt sein wird; eine weitere Reduktion wird folgen, damit ein Gleichgewicht mit dem SSB Zülpich erreicht wird. Der geplante Pfarrkonvent für den Seelsorgebereich Veytal am 19.09.18 in Kommern soll Gelegenheit zur Reflexion bieten.

b:       Jugendmessen: finden regelmäßig jeden 3. Sonntag um 17.00 Uhr in Zülpich statt; im SSB Veytal wird die nächste Jugendmesse am Sonntag, den 16.9. um 11.00 Uhr in Kommern sein und vorbereitet mit den Messdienern die Gebetswoche eröffnen. Angemerkt wurde, daß die Termine im gesamten Sendungsraum kommuniziert werden, z.B. über gemeinsame Plakate.

c:       Die  Fronleichnamsprozessionen finden 2019 im gleichen Modus wie 2018 statt.

d:       Erstkommunion: da bereits eine Regelung für das Jahr 2019 gefunden wurde, wurde eine für die nächsten Jahre diskutiert. Es wurde beschlossen, daß ab 8 Kindern eine separate Kommunionmesse stattfinden wird und zwar am Weißen Sonntag in Kommern, die Woche danach in Obergartzem bzw. Satzvey und 14 Tage nach dem Weißen Sonntag in Antweiler bzw. Lessenich.  

e:       Feiertagsregelung bzgl. Christmette und Ostertriduum: beides wird immer in Kommern stattfinden, da sie die größte Gemeinde mit den meisten Christen im SSB ist. In Obergartzem und Antweiler werden die beiden im jährlichen Wechsel angeboten, d.h. 2018 ist in Obergartzem die Christmette und 2019 das Ostertriduum in Antweiler.

Die Gebetswoche findet statt vom 16. bis 23. September; die entsprechenden Organisationen wurden angeschrieben. Feste Termine sind bereits die PGR-Sitzung am 18.9., der Pfarrkonvent am 19.9 sowie das Grillfest für die ehrenamtlich tätigen Personen am 21.9.18.

Bezüglich der Erstkommunionvorbereitung gibt es ein neues Konzept; das Kernstück sind 5 verpflichtende Erlebnistage, die für alle Kinder wechselnd in Kommern, Obergartzem und Antweiler stattfinden werden; neu ist, daß die Eltern stärker in die Vorbereitung eingebunden werden.

Präventionsschutzverordnung: bereits Ende letzten Jahres sollte ein Schutzkonzept in jedem Seelsorgebereich vorliegen, das zum Einen sexuell motivierte Übergriffe auf Kinder und Jugendliche verhindert und zum Anderen den Umgang miteinander und die Wertschätzung untereinander reflektiert; das ist bei uns jedoch noch nicht erfolgt. Für die Erstellung ist Diakon Sven Clouth zuständig; er wird dazu einen Thementag in Leverkusen besuchen; als Vorlage kann ein Musterkonzept aus Wuppertal dienen. Das Hauptproblem an der Erstellung ist die Risikoanalyse. Diese soll bewerten, welche Bedingungen Täter/innen vorfinden, um (sexuelle) Gewalt zu verüben und wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, daß betroffenen Kinder und Jugendliche keine Hilfe in Anspruch nehmen oder finden, bzw. wie wird dann damit umgegangen? Herr Clouth wird sich an die Ortsausschüsse wenden, um Unter-stützung zu erhalten.

Die nächste Sitzung des Pfarrgemeinderates ist am 18.09.2018 um 19.30 Uhr in Kommern.

 

_________________________________________

  

Liebe Jugendlichen und Kinder, liebe Gemeindemitglieder und liebe/r Unbekannte/r!

 

Am 17. Juli werde ich meine ersten 100 Tage im Sendungsraum Zülpich / Veytal als Jugendreferentin verbracht haben. Ich habe sehr viel Neues kennengelernt, Hände geschüttelt, Namen versucht zu merken und viele freundliche und erwartungsfrohe Gesichter gesehen und … versucht, mich sehen zu lassen. Um sich aber wirklich richtig – gegenseitig!- kennenzulernen, braucht es viele weitere „hundert Tage“ und es wird wohl Zeit, sich auch hier  einmal „schriftlich“ vorzustellen.

 

Mein Name ist Rebekka Narres und ich wohne mit meinen drei „Kindern“ in Kommern. Seit Anfang April bin ich als Jugendreferentin für den Seelsorgebereich Zülpich / Veytal zuständig. Durch die Anbindung meiner Stelle an die KJA Bonn – die Katholische Jugendagentur – sind in der Jugendarbeit viele Möglichkeiten offen, denn durch die KJA haben „wir“ als Sendungsraum die Chance auf einen großen Fundus an Materialien und Know-How zurückzugreifen.

Als erstes großes Projekt werde ich in den ersten beiden Ferienwochen eine Ferien-zu-Hause-Maßnahme für die LEADER-Region in Schwerfen organisieren und bin froh, direkt zu Beginn hier im Seelsorgebereich einer so großen, engagierten und auch kompetenten Gruppe von EhrenamtlerInnen begegnet zu sein. Das hat mir den Einstieg sehr erleichtert.

Und ich freue mich, in die Zukunft zu schauen. Denn in den vielen Gesprächen mit Euch, Ihnen und auch Kollegen habe ich erfahren, dass hier Gemeinschaft gelebt wird und gelebt werden will … manchmal mehr und manchmal weniger. J Ich habe selbst gehört und gesehen, dass hier im Sendungsraum viele bereit sind, Neues zu wagen, Traditionen zu pflegen und beides miteinander so zu verbinden, dass Kirche sowohl für ältere als auch für junge Menschen ein attraktiver Ort der Gemeinschaft sein und werden kann.

Gerade junge Menschen empfinden „unsere Kirche“ oftmals als „verstaubt“ oder „veraltet“. Deshalb ist es mir ein Anliegen, nicht mit meinen alten, schon existierenden Ideen zu Euch zu kommen, sondern mit Jugendlichen und jungen Menschen – mit Euch! - gemeinsam neue Ideen zu entwickeln oder alte Ideen „aufzufrischen“. Es ist nicht mein Job erprobte Jugendarbeit an den richtigen Mann zu bringen, sondern vielmehr die richtigen Methoden und Werkzeuge denen an die Hand zu geben, die für und besonders MIT Jugendlichen Neues er-proben wollen. Das klappt nicht immer beim ersten Mal und stößt bei manch einem auch auf Unverständnis – das ist klar. Und doch, gerade Jugendarbeit birgt so viele Chancen - auch bei vermeintlichen Fehl-Versuchen - Erfolge zu verbuchen, dass es sich immer wieder lohnt, auch und besonders den Jungen, den Anfängern, den Neulingen einfach mal das Ruder zu überlassen. Dafür möchte ich mich stark machen und junge Menschen er-mutigen, in Gemeinde für sich und für andere Verantwortung zu übernehmen und sich auch wort-stark einzubringen.

Ganz nach den Worten von Papst Franziskus auf dem Weltjugendtag 2016 in Krakau:

„Wer Jesus folgen will, muss ein loses Mundwerk haben!“

Ich freue mich auf Euch, über jede Anregung und Kritik und ganz besonders auf viel Gemeinschaft, Eure Rebekka

 

Mein Büro ist im Pfarrzentrum am Mühlenberg und wenn ich da bin, freue ich mich über jeden und jede – auch überraschende/n - Besucher und Besucherin. Ansonsten bin ich auch so erreichbar:

Telefon: 02252 830 527 8 oder 0228  926 527 706

Mobil: 0176  126527 62

E-Mail: jugend@seelsorgebereich-zuelpich.de oder rebekka.narres@kja.de

Facebook: Rebekka Narres: https://www.facebook.com/rivkah.serran 

 

 

 

Regelmäßige Termine

Erzählcafe Kommern:

Am Mittwoch, den 25.07.18 / 08.08.18 / 22.08.18 und 05.09.18 nach der hl. Messe im Pfarrheim Kommern.

 

Basteln Antweiler/ Wachendorf:

Carola Bülow, Tel. 02256 958977 oder Helga Geusen, Tel. 02256 3121.

 

Sing-Treff für Senioren / Antweiler:

Immer letzter Montag im Monat um 16.30 Uhr im Pfarrheim Antweiler.

 

Senioren „St. Johann Baptist“ Antweiler/ Wachendorf:

Neu – An alle Senioren ab 60 Jahre aus Antweiler und Wachendorf:

Wir machen weiter. Anders als in den vergangenen Jahren, treffen wir uns nun  g a n z j ä h r i  g – jeweils am 1. Donnerstag im Monat um 14.30 Uhr für ein paar gemütliche und kurzweilige Stunden in der alten Schule in Antweiler. Sollte jemand keine Möglichkeit haben, dorthin zu kommen, melden Sie sich bitte spätestens einen Tag vorher bei uns, wir holen Sie gerne ab und bringen Sie auch wieder nach Hause. Ansprechpartner: Hanni Schwirner 02256 1397 und Hubertine Kalscheuer 02256 1271.

 

Seniorennachmittag Lessenich:

Jeden ersten Dienstag im Monat um 14.30 Uhr.

 

Seniorennachmittag Satzvey: Info: Marianne Kesseler, Tel. 02256 950514.

 

Seniorentreff „St. Hubertus“:  

Nächstes Treffen ist am 26.07.2018 von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr im Dorf-gemeinschaftsraum (Grillen). Ansprechpartner: Renate Irnich, Tel. 02256 7481 oder Ursula Ströbel, Tel. 02256 3278. August ist Sommerpause.

 

Gebetskreis „St. Johann Baptist“:

Lobpreis, Gebet und Bibellesung am Abend, ein Angebot für Alle. Wir beten für unsere Priester und unsere Familien. Jeden zweiten Freitag im Monat in der Krypta der Antweiler Kirche von 18.00 Uhr – 19.15 Uhr. August und September ist Sommerpause.

 

 

Redaktionsschluss für die nächsten Pfarrnachrichten:

 

13.08.2018

 

Nächste Pfarrnachrichten vom 25.08. - 09.09.2018

Termine und Mitteilungen (müssen per Mail zugesandt werden)

können nach Redaktionsschluss nicht mehr veröffentlicht werden.

Exerzitien Haus Alverno

Derzeit liegen uns keine Informationen vor.

Wöchentliche Chorproben

Gesangverein "Liederkranz" Antweiler:

Montag 20.00 Uhr,

Vors. Herr Winter, Tel. 02256 7575

 

Kirchenchor Cäcilia Satzvey:

Mittwoch 18.45 Uhr

 

Kirchenchor Kommern:

Dienstag 19.30 Uhr,

Vors. Frau Beul, Tel. 02443 5489

  

Gem. Chor „Euterpe“ Firmenich-Obergartzem:

Dienstag 19.30 Uhr, 

Vors. Herr Schwarz, Tel. 02256 7419

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüchereien

KÖB Kommern, im Kirchberghaus 

mittwochs 15.00 bis 17.30 Uhr/ sonntags 10.30 bis 12.30 Uhr 

 

KÖB Lessenich, Pastoratsweg 6

dienstags 17.00 bis 19.00 Uhr/ samstags 10.00 bis 12.00 Uhr