Kirchenmusik im Seelsorgebereich

Kirchenmusik

Jörg Schreiner

Kölner Straße 84,

53894 Mechernich-Kommern

Tel.: 02443/8059242

Mobil: 0173/7210821

jms03@web.de

www.joerg-schreiner.info

 

Jörg Schreiner ist der Seelsorgebereichsmusiker des Seelsorgebereichs Veytal. Er ist der Ansprechpartner für alle musikalischen Belange. Zu seinen Aufgaben gehört das Orgelspiel in den Gottesdiensten, Chorleitung und organisatorische Aufgaben rund um die Kirchenmusik.

Johanna Hilger

Tel.: 02484/9190288

johanna.hilger@gmx.de

 

Johanna Hilger hat eine kombinierte Organisten-Küster-Stelle. Sie arbeitet in Kommern und teilweise in Lessenich als Küsterin und spielt einige der Gottesdienste.

Michael Ferges

Tel.: 02443/7320

 

Michael Ferges war bis zu seiner Pensionierung Organist und Chorleiter in Kommern und Obergartzem. Er wohnt immer noch in Kommern, leitet den Gospelchor "Sisters & Brothers" und hilft als Kirchenmusiker und als Küstervertretung gerne aus. 

Chöre

Im Seelsorgebereich Veytal sind 5 Chöre aktiv:

  • Kirchenchor Kommern
  • Gospelchor "Sisters & Brothers"
  • Kirchenchor "Cäcilia" Satzvey
  • Gesangverein Liederkranz Antweiler
  • gem. Chor "Euterpe" Obergartzem/Firmenich

Hintergründe zur Arbeit dieser Chöre finden Sie auf unserer separaten Chorseite.

Konzerttermine im Seelsorgebereich

Spende für die Orgel in St. Severinus und Orgelkonzerte 2017:

Die Orgel der Pfarrkirche St. Severinus wird ab Januar 2018 einige Wochen verstummen. Die Orgelbaufirma Klais aus Bonn, deren Gründer Johannes Klais das Orgelwerk im Jahre 1912 gebaut und in der Kirche aufgestellt hat, wird eine Reihe von Arbeiten durchführen, die den Erhalt des Instrumentes wieder für viele Jahrzehnte sichern werden. Eine Schautafel in der Kirche informiert über die vorgesehenen Maßnahmen und einige Bilder zeigen das Innenleben des Instrumentes und auch die Schwachstellen, die es zu beseitigen gilt. Neben diesen reinen Reparaturmaßnahmen soll auch das ursprüngliche Klangbild wenigstens teilweise wieder rekonstruiert werden durch Rückführung von Veränderungen aus den 60er Jahren. Dazu werden neue Register gebaut, die klanglich denen von 1912 nahekommen. Auch soll die Pedalklaviatur auf den heute üblichen Umfang erweitert werden. Diese Maßnahmen sind sehr umfangreich und dementsprechend sehr kostenintensiv. Wir denken jedoch, dass dieses Geld gut angelegt ist, da die Musik ein wichtiger Teil unserer liturgischen Feiern ist. Das Bistum gibt einen Teil der Summe dazu, es bleibt aber noch ein Rest, den die Pfarrei selber aufbringen muss. Wir bitten deshalb um wirklich großzügige Spenden, da es sich nicht nur um einen Betrag von ein paar tausend Euro handelt.

Die Kontonummer der Pfarrei, bitte mit Hinweis auf das Orgelprojekt:

IBAN: DE47 3825 0110 0001 5832 77 bei der Kreissparkasse Euskirchen

Wir danken allen Spendern schon im Voraus!

 

Neben den rein liturgischen Aufgaben ist die Orgel ja auch ein fantastisches Musikinstrument, das ähnlich wie ein Orchester viele Klänge, laute und leise, zusammenfasst. Deshalb organisiert unser Kirchenmusiker, Herr Jörg Schreiner, über das ganze Jahr Kirchenkonzerte, die auch diesen Aspekt unserer Instrumente in den einzelnen Kirchen gut zur Geltung bringen sollen.

Nach dem Passionskonzert mit Orgelmusik und Sologesang folgt nun am 18. Juni 2017 um 19.30 Uhr wieder ein reines Orgelkonzert mit Werken von Bach, Kluge, Dupré, Widor und anderen Komponisten.

Die Reihe wird dann fortgesetzt am 8. Oktober mit einem großen Chor - und Orchesterkonzert. Dieses Konzert beginnt ebenfalls um 19.30 Uhr. Auch hier wird die Orgel mit einem kleinen Beitrag zu hören sein, und zwar mit der Toccata in d-moll von Johann Sebastian Bach. Es kommen zwei barocke Chorwerke zur Aufführung, und zwar das „Gloria“ von Antonio Vivaldi und die Kantate „Alles was ihr tut“ von Dietrich Buxtehude. Es singt der Chor von St. Severinus, begleitet von einem kleinen Orchester.

Der Chor hat sich in den letzten Jahren zu einem Seelsorgebereichschor entwickelt. Aber auch aus anderen Seelsorgebereichen kommen SängerInnen zu uns. Das ist eine sehr positive Entwicklung, da sich hier etwas von dem zeigt, was in anderen Bereichen noch nicht so gut klappt: Alle fünf Pfarreien gehören zusammen. Unser Seelsorgebereichsmusiker lädt also weiterhin alle ein, die niveauvolle Chormusik suchen, mitzumachen. Vor allem gilt der Appell an die Männer – hoch oder tief -, die wirklich noch gebraucht werden. Die Proben finden statt am Dienstag um 19.30 Uhr im Pfarrheim in Kommern.     

Musikinstrumente

Im Rahmen unserer Arbeit spielen wir auf den unsterschiedlichen Orgeln und Harmonien der Kirchen und Kapellen des Seelsorgebereichs. Diese stellen wir Ihnen auf den jeweiligen Seiten der Kirchen näher vor.