Kapellen und kleinere Kirchen im Seelsorgebereich

Zum Seelsorgebereich Veytal gehören auch acht kleinere Kirchen und Kapellen:

  • St. Agatha in Schaven
  • Kapelle des Hl. Josefs in Gehn
  • St. Barbara in Firmenich
  • Marien-Kriegergedächtnis-Kapelle in Obergartzem
  • Kapelle des Hl. Petrus in Wachendorf
  • Maria Himmelfahrt Kapelle in Rißdorf
  • Michaelskapelle in Satzvey
  • Becherkapelle in Kommern-Süd

St.Agatha in Schaven

St. Agatha Schaven
St. Agatha Schaven

Schaven liegt in unmittelbarer Nähe von Kommern. Hier befindet sich die der Heiligen Agatha gewidmeten Kirche.

Musikinstrumente

Harmonium St.Agatha Schaven
Harmonium St.Agatha Schaven

Steckbrief des Harmoniums in der Kapelle St. Agatha in Schaven

Erbauer: Hinkel

Baujahr:

 System: Saugwind

Disposition:

Forte II

Bass-Koppel

Viola 4'

Diapason 8'

Hornecho 8'

Vox coelestis 8'

Melodia 8'

Hohlflöte 8'

Diskant-Koppel

Forte I

Kapelle St.Josef in Gehn

St.Josef Gehn
St.Josef Gehn

Auch Gehn findet sich in unmittelbarer Nähe von Kommern. Die dortige Kapelle ist dem Heiligen Josef gewidmet. 

Musikinstrumente

Steckbrief des Harmoniums in der Kapelle St.Josef in Gehn:

Erbauer: Estey Organ Co. Brattleboro. Vt. USA

Baujahr:

System: Saugwind

Disposition:

Subbass 16´

Melodia 8´

Dolce 8´

Harp Äolienne 2´

Viola 4´

Cornet Echo 2´

Cornettino 2´

Flute Forte

Vox Humana

Melodia Forte

Vox Jubilante 8´

Flute 4´

Dulciana 8´

Diapason 8´

Bourdon 16´

Octave Coupler

St.Barbara in Firmenich

In Firmenich befindet sich die der Heiligen Barbara geweihte Kirche.

Musikinstrumente

Steckbrief des Harmoniums in der Kapelle St. Barbara in Firmenich

Erbauer: Liebmann

Baujahr: 

System: Saugwind

Disposition:

Bass-Koppel

Forte II

Bourdon 16'

Viola 4'

Viola dolce 4'

Diapason 8'

Echo 8'

Vox humana

Piano 8'

Melodia 8'

Flute 4'

Mussette 16'

Clarinette 16'

Forte I

Diskant-Koppel

 

Marien-Kapelle in Obergartzen

Marien-Kapelle Obergartzem
Marien-Kapelle Obergartzem

Im Frühjahr 2005 begannen die Renovierunsarbeiten des Kapellenvereins der Marien-Kriegergedächtnis-Kapelle in Obergartzem. Das Kapellen-Dach wurde neu eingedeckt, die Eingangstür ausgetauscht, das Kriegerdenkmal in Stand gesetzt und Malerarbeiten ausgeführt. Dank vieler fleißiger Helfer und Sponsoren konnten die Innenarbeiten größtenteils bereits 2005 beendet werden.

 

Die Arbeiten an den Außenanlagen erfolgten ab April 2006. Nach umfangreichen Erdarbeiten nahm der Kapellen-Vorplatz Gestalt an. Zum Fronleichnams-Fest 2007 bewunderte die Pfarrgemeinde die festlich geschmückte Kapelle. Alljährlich werden seither in den Marienmonaten Mai und Oktober regelmäßige Andachten gehalten. Hierzu sind alle Gläubigen herzlich eingeladen.

 

Kapelle St.Petrus in Wachendorf

St.Petrus Wachendorf
St.Petrus Wachendorf

In Wachendorf steht die dem Heiligen Petrus gewidmete Kapelle. Sie wurde im Jahre 2010 neu renoviert, seit dem findet hier auch wieder regelmäßige Messfeiern statt.

Maria Himmelfahrt in Rißdorf

Maria Himmelfahrt in Rißdorf
Maria Himmelfahrt in Rißdorf

Seit dem Jahre 1249 ist der Ortsname Rißdorf ( Risdorp ) urkundlich nachgewiesen. Aus der Geschichte um Burg Zievel muß man jedoch davon ausgehen, dass der Ort viel früher aus einem Vorhof zur Burg entstanden ist. Vor dem Neubau dieser Kapelle bestand bereits eine alte Kapelle, an der heutigen Straße "Zur Wolfskaul". Laut Kirchenchronik von 1929 musste diese Kapelle wegen Baufälligkeit abgerissen werden. Mit dem Neubau einer Kapelle sollte auch der Standort verlegt werden. Im Jahre 1929 begann man in Rißdorf und Lessenich mit Haussammlungen zur Finanzierung des Neubaus.

 Der Plan für die neue Kapelle stammte von dem Architekten Jülich aus Sinndorf, der auch Planer für die Kapelle in Obergartzem war. Der Bau wurde von dem Bauunternehmer Wachendorf aus Obergartzem errichtet. Bei dem Bauwerk handelt es sich um einen einfachen Bruchsteinsaalbau mit flachem Chor und 3-seitig geschlossener Eingangseite. Nach der Fertigstellung im Jahre 1936 fanden aber keine Gottesdienste statt, da die Kapelle noch nicht der Kirchengemeinde zum Eigentum übertragen war. Erst am 31. Aug. 1941 erhielt die Kapelle durch Dechant Schelauske und Pfarrer Schiffer den kirchlichen Segen. Am nächsten Tag fand dann der erste Gottdienst statt. Seit dieser Zeit werden regelmäßig Gottesdienste in der Kapelle abgehalten. Am 11. Juli 1957 besuchte als erster Bischof Herr Weihbischof Wilhelm Cleven diese schmucke Kapelle.

Innenausstattung: 4 Bänke der Bestuhlung sind aus der Vorgängerkirche erhalten. Die übrige Bestuhlung stammt aus der St. Martin-Kirche in Euskirchen. Der hölzerne Altaraufbau besteht aus gedrehten Säulen und eigenwilliger Muttergottesfigur mit Kind im Mittelteil sowie Figuren der Heiligen Dreifaltigkeit als seitliche und mittlere obere Bekrönung.( Heiliger Geist ist leider abgängig). Am 12. April 2005 wurde die Kapelle mit folgender Begründung unter Denkmalschutz gestellt:

"Die katholische Kapelle Maria Himmelfahrt ist als einer der wenigen Bauten der 1930er Jahre auch über die Ortslage hinaus für die Stadt von besonderem Gewicht. Sie ist bedeutend für die Geschichte des Menschen."

Musikinstrumente

Steckbrief des Harmoniums in der Kapelle Maria-Himmelfahrt

in Rißdorf

Erbauer: Mason & Hamlin

Baujahr:

System: Saugwind 

Disposition:

Subbass Dolce 16´

Diapason Dolce 8´

Subbass 16´

Eolian Harp 2´

Diapason 8´

Viola 4´

Viola dolce 4´

Vox humana 8´

Seraphone 8´

Flute 4´

Melodia 8´

Vox Celeste 8´

Octave Coupler

Melodia Dolce 8´

Clarinet 16´

Baritone 32´

Michaelskapelle in Satzvey

Michaelskapelle in Satzvey
Michaelskapelle in Satzvey

Auf Initiative des Msgr. Prälat Gerhard Küpper aus Anlass seines 40-jährigen Priesterjubliäums - errichteten wir neben der heutigen Grundschule in Satzvey unsere Michaelskapelle. Grundsteinlegung mit einer kleinen Feier war am 26. August 1979. Die feierliche Einsegnung der Kapelle erfolgt am 11.05.1980 durch Joseph Kardinal Höffner. Im September, dem "Engelmonat" des Jahres (Namensfest der drei Erzengel Michael, Gabriel, Raphael am 29.9.) an den jeweiligen Dienstagen (dem "Engeltag" der Woche) feiern wir um 17 Uhr Andacht in der Michaelskapelle. Heute ist die Kapelle nicht mehr, wie früher, tagsüber für Besucher offen.

Becherkapelle in Kommern-Süd

Becherkapelle bei Kommern-Süd
Becherkapelle bei Kommern-Süd

Zwischen den Ortschaften Kommern und Kommern-Süd liegt die architektonisch erwähnenswerte Becherkapelle.