Berichte über Veranstaltungen im Seelsorgebereich 2015/16

Ausflüge, Veranstaltungen, Jubiläen, Pilgerfahrten und vieles mehr bereichern das Leben in unserem Seelsorgebereich. Hier finden Sie Berichte dazu aus den letzten 12 Monaten:

Fr

20

Jan

2017

Kirchenführung

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

26

Nov

2016

Neuer Vorstand der Sankt- Matthias-Bruderschaft

 

Karl-Günther Fuß (ehe. Brudermeiser), Markus Holzheim (stellv. Brudermeister), Karin Pilzecker (Brudermeisterin), Wilfried Brock (ehem. stellv. Brudermeister)

 

Am Samstag, den 26.11.2016 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Sankt-Matthias-Bruderschaft in Kommern statt.

 

Der bisherige Vorstand trat nicht mehr zur Wahl an. Unser bisheriger Brudermeister, Karl-Günther Fuß war seit 1984 ununterbrochen im Amt.

 

Bei der Jahreshauptversammlung wurden folgende Mitglieder in den geschäftsführenden Vorstand gewählt:

 

Brudermeisterin:             Karin Pilzecker

Stellv. Brudermeister:      Markus Holzheim

Schriftführer:                   Beate Nöthen

Kassierer:                        Simone Fuß

 

Weiterhin wurden 4 Beisitzer in den Vorstand gewählt:    

Marlene Lux, Gabi Schramm, Oswin Heinemann, Frank Weiermann

 

 

0 Kommentare

Sa

26

Nov

2016

Besuch der Hostienbäckerei

0 Kommentare

So

11

Sep

2016

Kirchenchor Kommern 2016 wieder auf Tour

Der Kirchenchor St. Severinus Kommern hat seinen Jahresausflug in der fast 2000 Jahre alten Stadt Jülich verbracht. 

 

Morgens um 8.30 Uhr trafen sich 20 Sängerinnen und Sänger am Denkmal in Kommern, da wir auch dieses Mal mit dem Bus unterwegs waren. Nach einer knappen Stunde erreichten wir unser Ziel, die Probsteikirche „Maria Himmelfahrt“, wo wir nach dem Einsingen den Gottesdienst um 10.45 Uhr musikalisch mitgestalteten. Dem Applaus zufolge schien es den Gottesdienstbesuchern sehr gut  gefallen zu haben. 

 

Nach einem kleinen Rundgang durch Jülich ging es dann zur Stärkung zum gemeinsamen Mittagessen in ein ausgewähltes Restaurant. Um 14.30 Uhr trafen wir an der nun auch schon beinahe 400 Jahre alten Zitadelle ein, wo eine interessante, aber auch etwas anstrengende Führung begann.

 

 

Hiernach brachte uns der Bus um 16.30 Uhr noch zum Indemann, einem komplett aus Stahl errichteten Aussichtsturm im Braunkohlentagebau Inden. Nach einer kurzen Rast wurde dann die letzte Etappe in Angriff genommen: der Heimweg. In Kommern angekommen, haben einige von uns den schönen Tag noch in gemütlicher Runde in der Gaststätte „Im Stollen“ ausklingen lassen.

mehr lesen 0 Kommentare