Kirchenführung

Kirchenführung der Kommunionkinder 2017

St. Severinus Kommern

 

Am 20.01.2017 haben wir Kommunionkinder uns in der Kirche des St. Severinus in Kommern  getroffen, um an einer Kirchenführung teilzunehmen. Wir erfuhren von Frau Eßer, dass die ursprüngliche Kirche 1851 abgerissen und erneuert wurde. Nur der Turm der alten Kirche wurde zunächst erhalten. Weil er aber nicht zum Rest der neuen Kirche passte, wurde  1888 ein neuer Turm erbaut.

Frau Eßer zeigte und erklärte uns alle wichtigen Dinge in der Kirche (z.B. Beichtstuhl, Osterkerze, Taufstein, etc.).

Im Altarraum erfuhren wir, dass sich hinter dem Hochaltar das Sakrarium befindet. Dort hinein werden alle geweihten Dinge (z.B. auf den Boden gefallene Hostien) zur Entsorgung aufgelöst, da man sie nicht einfach in die Mülltonne werfen darf.

Über eine enge Treppe gelangten wir bis hoch zum Glockenturm. Auf halbem Weg  befand sich eine grüne Tür, hinter der sich das Deckengewölbe der Kirche befindet.  Über schmale Stege kann man dort über die Wölbungen, die man an der Kirchendecke sieht, gehen. Wir konnten sehen, dass das Kirchengewölbe nur aus einem Gemisch aus Pappe, Leim und Farbe besteht.

Zum Schluss hat uns Herr Schreiner den Aufbau der Orgel erklärt und uns auch alle Bestandteile und Funktionen gezeigt. Besonders toll fand ich, dass jeder von uns auch auf der Orgel spielen durfte und Herr Schreiner mit uns unser Kommunionlied „Mit Jesus in einem Boot“ gesungen hat.

 

 

Tom Schäfer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0